Kontakt

Eliane Müggler
Rheineckerstrasse 17
CH-9425 Thal

Saisonrückblick

25.10.2014

Nach einem harten Wintertraining mit einem Trainingslager auf Teneriffa und zwei Mal Krafttraining pro Woche begann die Saison 2014 Mitte März am Vorbereitungsrennen in Niederhelfenschwil.

An meinem ersten Rennen für das Team bischibikes / kopierpapier.ch erreichte ich den vierten Platz. Damit war ich nicht ganz zufrieden. Am BMC Racing Cup (national) in Buchs schneite es während dem Rennen. Trotz kalter Finger und Füssen erreichte ich das Ziel im Mittelfeld – Platz 19. Im Tessin, genauer in Lugano (BMC Racing Cup), fehlt mir der letzte Biss, um an den anderen Fahrerinnen dranzubleiben, woraus der 24. Rang resultierte.

Ende April startete der Bike-Cup Ostschweiz mit meinem Heimrennen in Buechen / Thal. Bis zur Rennmitte war der zweite Platz in Griffweite, doch dann konnte ich nicht mehr folgen. Mit dem dritten Rang konnte ich trotzdem zufrieden sein. Tag darauf, am Radsporttag in Bütschwil (Toggenburger Bike Cup), war es einmal mehr nass und dreckig. Ich fuhr von Beginn an auf dem zweiten Platz, den ich nicht mehr hergab.

Der nächste BMC Racing Cup in Solothurn verlief nicht nach Wunsch. Nach einer starken Erkältung fehlte mir die Kraft – ein Rennen zum Vergessen… Eine Woche später lief es dafür umso besser. Aus meinem ersten Bergrennen mit dem Bike an der Kreuzegg Classic (Toggenbuger Bike Cup) resultierte der erste Saisonsieg! Gleich nach dem Start folgte ich der Vorjahressiegerin und als wir dann von einer weiteren Frau überholt wurden, schloss ich mich dieser an. Etwa einen Kilometer vor dem Ziel griff ich an und rettete einen kleinen Vorsprung ins Ziel!!! So konnte es weitergehen…

Ende Mai fand in Altstätten der dritte Lauf des Bike-Cup Ostschweiz statt, der zugleich als St. Galler Kantonalmeisterschaft zählte. Während dem ganzen Renne fuhren wir zu zweit an der Spitze. Kurz vor dem Ziel war ich schon fast aussichtslos auf dem zweiten Platz, doch irgendwie schaffte ich es, vor meiner Konkurrentin um die letzte Kurve zu fahren und die Ziellinie als Siegerin zu überqueren. So durfte ich mich als Tagessiegerin, schnellste Rheintalerin und St. Galler Kantonalmeisterin feiern lassen!!!

Im Juni standen die Zwischenprüfungen meines Studiums im Mittelpunkt, so dass ich in Roggwil (Bike-Cup Ostschweiz) mit wenigen Erwartungen an den Start ging. Hinter Jolanda Neff, der U23-Weltmeisterin und Gesamtweltcupsiegerin, zeichnete sich ein Zweikampf ab. Dieses Mal war ich knapp unterlegen. Auf der einen Seite war ich mit meinem dritten Platz zufrieden, da ich nicht mit einem so guten Rennen gerechnet hatte, auf der anderen Seite war ich enttäuscht, dass ich den zweiten Platz durch eine falsche Linienwahl kurz vor Schluss hergeben musste.

Anfangs Juli fand zum ersten Mal im jurassischen Montsevelier ein BMC Racing Cup statt. Auf der technisch anspruchsvollen Strecke mit vielen Singletrails kam ich sehr gut zurecht. Ich reihte mich in der ersten Runde auf dem sechsten Rang ein und konnte diesen bis ins Ziel verteidigen. Zudem war ich drittbeste U23-Fahrerin. Dies war mein mit Abstand bestes Resultat an einem BMC Racing Cup! Eine Woche später fand auf der Lenzerheide der nächste BMC Racing Cup an. Dies war zudem die Hauptprobe für die Weltcup-Rennen in den nächsten drei Jahren auf der gleichen Strecke. So waren mehrere Top10-Fahrerinnen aus dem Weltcup am Start. Ausser einem kleinen Sturz zu Beginn konnte ich die technischen Passagen sauber fahren und auch sonst zog ich einen sehr guten Tag ein. Dies reichte für eine Platzierung in der ersten Hälfte, für den sehr guten 13. Rang. Eine Woche später stand bereits das nächste Highlight an, die Schweizermeisterschaften in Lostorf. Sinnbildlich für den Sommer 2014 regnete es während meinem Rennen wie aus Kübeln. Nach einigen Positionskämpfen zu Beginn, konnte ich mich in der zweiten Runde auf dem vierten Platz festsetzen und diesen bis ins Ziel verteidigen. Meine Leistung war nicht ganz zufriedenstellend, aber resultatmässig habe ich das Maximum herausgeholt.

BCO Savognin

Zur Abwechslung nahm ich Ende Juli / Anfangs August an zwei Marathonrennen teil. Das Sanbike in San Bernardino fuhr ich zum ersten Mal. Nach der Abfahrt lag ich an zweiter Position, doch im langen Aufstieg wurde ich von einer Marathonfahrerin überholt. In einer kleinen Gegensteigung in der Abfahrt zum Ziel sah ich diese Fahrerin wieder. Doch der Abstand war zu gross, um nochmals aufzuschliessen. So resultierte nach fast drei Stunden der dritte Rang. Den Bikemarathon Lumnezia fuhr ich bereits mehrere Male. Nach einer langen Fahrt in der Verfolgergruppe konnte ich mich nach drei Vierteln der Strecke entscheidend absetzen und den guten zweiten Platz einfahren.

Mitte August fand bereits der letzte Lauf des BMC Racing Cups in Basel statt. Obwohl ich gegen Ende des Rennens einige Plätze verlor, erreichte ich in der Gesamtwertung den achten Platz! Dies freut mich sehr, ist dieser Cup doch einer der bestbesetzten nach dem Weltcup.

Am Bike-Cup Ostschweiz in Appenzell war ich nicht topfit am Start. Trotzdem konnte ich bis zum Schluss an der Spitze mithalten. Für den Sieg reichte es dann aber knapp nicht. Dafür gelang dies zum Abschluss des Toggenburger Bike-Cups in Kirchberg, wo ich mit dem Tagessieg auch die Gesamtwertung zu meinen Gunsten entscheiden konnte.

Ende September schloss ich die Saison mit dem Bike-Cup Ostschweiz in Savognin ab. Bei Sonnenschein bestimmte ich vom Start weg das Renngeschehen und konnte einen Start-Ziel-Sieg einfahren. In der Gesamtwertung erreichte ich den zweiten Gesamtrang.

Mit meiner Saison bin ich insgesamt sehr zufrieden. Nebst meinen vier Siegen an regionalen Rennen stechen vor allem die drei Rennen von Ende Juni / Anfangs Juli heraus: mein erster Top-10-Platz am BMC Racing Cup, die physisch und technisch starke Leistung auf der Lenzerheide und der vierte Platz an der Schweizermeisterschaft.

Zum Schluss bleibt mir noch, allen zu danken, die mich in dieser Saison und in meiner bisherigen Laufbahn unterstütz haben. Ein spezielle Dank geht an meine Familie, meine Sponsoren, mein Team bischibikes / kopierpapier.ch und allen Zuschauern, die mich an der Strecke jeweils lautstark unterstützen.

Schon bald beginnt die Vorbereitung auf die kommende Saison. Ich freue mich, ein weiteres Jahr für das Team bischibikes / kopierpapier.ch an den Start gehen zu dürfen!

Freundliche Grüsse
Eliane Müggler

 

Herzlichen Dank meinen Sponsoren!

 
 
 
 

© Eliane Müggler   *   Design j-media   *   Impressum