Kontakt

Eliane Müggler
Rheineckerstrasse 17
CH-9425 Thal

3 Durchfahrtsprämien und Tagessieg in Lumbrein

19.06.2016

Der vierte Lauf des Stevens Bikecup wurde anlässlich des Bikemarathon Lumnezia Obersaxen ausgetragen. Das Wetter zeigte sich einmal mehr von der garstigen Seite: tiefe Temperaturen, bewölkt und teilweise neblig, jedoch regnete es während dem Rennen nicht.

Stevens Bikecup Lumbrein (Foto: Hubi Müggler (C)müggler.ch)zoom

Als Gesamtführende konnte ich als erste Frau einstehen und trotz des garstigen Wetters war ich top motiviert. Nach dem Start versuchte ich möglichst schnell meinen Rhythmus zu finden. Ich ging das Ganze nicht zu schnell an, waren doch 40 Kilometer und 1’680 Höhenmeter auf teilweise tiefem Boden zu absolvieren. Einzig meine Teamkollegin Meret konnte meine Pace mitgehen. Nach ca. 10 Kilometern konnte ich sie auf einer steilen und nassen Wiese abhängen. Die nächsten zwei Kilometer bis zum Bergpreis bei der Alp Sezner fuhr ich alleine. Immer wieder schaute ich nach hinten, ob sich die rote Startnummer von Meret nähern würde. Jedoch sah ich direkt hinter mir nur weisse Männer-Nummern. So gewann ich die erste Durchfahrtsprämie und damit 4.5 Kilogramm Käse;-)

Die Abfahrt nach Obersaxen liess aufgrund des nassen Wetters und einer damit verbundenen Streckenänderung etwas länger aus sich warten. Zuerst auf breiten Strassen, folgte zum Schluss noch ein schöner Trail. Kurz vor Obersaxen wurde ich einmal mehr von meinem Vater abgelichtet. Wenig später stand bereits meine Mutter mit einem neuen Bidon am Streckenrand. Sie berichtete mir, dass Meret bereits bei meinem Vater vorbei gefahren sei. Gleich darauf tauchte ihre rote Startnummer ein Stück weiter hinten auf. Ich liess mich davon nicht beirren und wusste, dass ich noch zusetzen konnte. Der zweite Streckenteil zurück nach Lumbrein war ein ständiges Auf und Ab. Als erstes ging es gleich über eine steile Skipiste nach oben, wobei einige schlammigere Abschnitte zu Fuss bewältigt werden mussten. Bald waren wir im Nebel und ein Blick zurück somit zwecklos. Als ich mich bei der nächsten Durchfahrtswertung kurz umdrehte, meinte ein Zuschauer, dass weit und breit niemand zu sehen sei. Wie weit er mit dem Nebel sehen konnte, sei dahin gestellt;-) Auf jeden Fall gewann ich auch die zweite und dritte Durchfahrtsprämie. Mein Tempo konnte ich konstant halten und so einige Männer ein- und überholen. Die letzen Abfahrten genoss ich ohne das letzte Risiko einzugehen. Überglücklich fuhr ich nach knapp drei Stunden durchs Ziel.

So durfte ich bei der Siegerehrung ganze vier Mal auf das oberste Treppchen steigen - bei zwei Durchfahrtsprämien wurde ich von meinem Teamkollegen Michael Stünzi begleitet, der das Herren-Rennen gewann.

Rangliste

Bilder

Presseberichte

1. Bergpreis Alp Sezner Foto: Hubi Müggler (C)müggler.ch
2. Durchfahrtsprämie Leo's Snackbar Foto: Hubi Müggler (C)müggler.ch
3. Durchfahrtsprämie Triel Foto: Hubi Müggler (C)müggler.ch
4. Kategorie Damen Foto: Hubi Müggler (C)müggler.ch
 

Herzlichen Dank meinen Sponsoren!

 
 
 
 

© Eliane Müggler   *   Design j-media   *   Impressum